Diensttriebwagen 11 und Arbeitswagen

Diensttriebwagen 11

Von der AG für Eisenbahn & Militärbedarf in Weimar wurde dieser Triebwagen eigentlich für die Oelsnitzer Straßenbahn in Hohenstein Ernstthal gebaut. Er kam jedoch mit einem zweiten zur Oberlandbahn in die Pfalz und sie wurden dort als Tw 11 und 12 in Dienst gestellt. Der Tw 11 wurde später ausschließlich aus Dienst- und Arbeitswagen genutzt und ich habe ihn im letzten Zustand kurz vor der Betriebeinstellung nachgebaut in elfenbein mit dunkelgrüner Kassette.

bild_5

Während und nach dem Krieg waren große Fensterscheiben schwer zu bekommen und so wurden fehlende Scheiben in den Wagen mit Brettern und kleineren Fenstern verschlossen. Der Tw 11 hat diese Bretter bis zur Verschrottung beibehalten, während alle anderen Wagen nach und nach wieder mit Scheiben ausgestattet wurden.

Diese Triebwagen unterscheiden sich von den Herbrand-Wagen übrigens durch ihre kantige Front und ein anderes Fahrwerk. Außerdem waren die Wagenkästen etwa 10cm breiter. Der baugleiche Tw 12 wurde im normalen Personenverkehr eingesetzt.

Geräte- & Materialwagen 101

Neben den Wagen für den Personenverkehr besaß die Oberlandbahn auch verschiedene Wagen für den Transport von Material und zur Streckenwartung. Einer dieser Wagen war der offene Gerätewagen 101, welcher ebenfalls von Herbrand aus Köln geliefert wurde.

101_2

Vom Originalwagen sind bis heute keine Bilder bekannt, weswegen ich mich nach einem vermutlich baugleichen Wagen des gleichen Herstellers umgeschaut habe. Fündig wurde ich bei der Sauerländer Kleinbahn die einen solchen Wagen als Sommerwagen einsetzt. Dieser diente mir als Vorlage für das Modell, welches ebefalls im 3D-Druck entstanden ist. Die Wagenladung aus Oberleitungsauslegern, Kabeltrommeln und sontigen Geräten wurde aus der Bastelkiste zusammengesucht.

Turm- & Montagewagen 104

Für Arbeiten an der Oberleitung wurde bereits beim Bau der Bahn ein Turmwagen verwendet. Dieses urige und typische Fahrzeug einer Straßenbahn brauchte ich natürlich auch im Modell, da er eine prima Ergänzung zum Diensttriebwagen darstellt.

104_2Das Original ist dank einiger guter Bilder recht gut dokumentiert und so war die Konstruktion des Fahrzeuges als 3D-Modell reine Fleißarbeit. Bei der Farbgebung habe ich mich wie beim Montagewagen 101 an meiner Fantasie orientiert.

Der innere Turmeinsatz ist beweglich, ebenso die Arbeitsbühne, welche zur Seite gedreht werden kann. Somit sind auch Arbeitseinsätze nachstellbar. Es fehlen leider immer noch ein paar Ausschmückungsgegenstände. Diese werde aber demnächst noch ergänzt.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *