Wagengarnitur von 1945

Auch der 4. Schneckzug ist nun fertiggestellt!!

Es handelt sich um eine 3-teilige Garnitur aus der Zeit umn 1945. Auf vielen Fotos dieser Zeit sind die Wagen zweifarbig lackiert. Oben hell, unten dunkel. Mehr Informationen konnte man von den s/w-Bildern nicht erhalten. Das lange Rätseln um diese Farbgebung wurde durch einen Zeitzeugenbericht in einem der Schneck-Bücher gelöst. Dort erzählt ein ehemaliger Mitarbeiter der Oberlandbahn, daß zu dieser Zeit die Wagen „rot“ gestrichen waren.

Somit ergab sich für mich natürlich der große Wunsch diesen „Farbtupfer“ auch auf der Modellschneck zum Einsatz zu bringen. Schließlich lockert der Wagen die ansonsten Beige lackierten Züge auf. Außerdem gibt es ein Bild der Endstelle Neustadt aus der Zeit um 1950, auf denen ein roter Triebwagen mit zwei unterschiedlichen Beiwagen in Farbgebung von 1930 und 1950 zu sehen sind. Auf meiner Modellschneck sind künftig nun auch solche Züge möglich.

Ich muß zugeben daß mir die zweifarbige Variante verdammt gut gefällt und dieser Triebwagen könnte fast mein Liebling werden. Insgesamt stehen mir nun 15 Fahrzeuge nach Vorbild der Oberlandbahn zur Verfügung. Das entspricht in etwa der Hälfte des Vorbild-Fuhrparks.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.