Umbau der Streckensegmente für Oberleitungsbetrieb

Guten Abend,

die Streckensegmente der Schneck sind nun auch für den Oberleitungsbetrieb umgebaut. Besonders bei „Drei Steine“ gab es einiges zu tun. Grundlegend hat sich aber alles vereinfacht.

Die Stromversorgung für Weichenantriebe und Kehrschleifensteuerung wird nicht mehr benötigt und wurde ausgebaut. Auch die Weichenantriebe wurden demontiert. Die linke Weiche wurde als Federweiche „geradeaus“ umgebaut und die rechte Weiche hat einen Stellhebel erhalten, damit manuell die Weiche für Zugkreuzungen betätigt werden kann.

Als Stellhebel habe ich einen alten Hebel meiner Gartenbahn verwendet. Da ich noch weitere davon habe werden sie wohl auch im Schattenbahnhof zum Einsatz kommen.

Fertig ausgeräumt ist das Modul nun von unten wieder fast leer. Für die Stromversorgung der Oberleitung wurden neue Litzen verlegt und alles entsprechend angeschlossen.

Als nächstes werde ich mich um die Kehrschleife kümmern.

Grüße, Gerd


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.