2 neue Fahrzeuge für die Oberlandbahn

Nachdem es die letzten Tage etwas ruhiger war habe ich nun wieder Zeit zum Basteln.

1929So sind in den letzten Tagen zwei neue Wagen für den Fuhrpark hinzugekommen. Zugegeben, der Beiwagen war schon länger halbfertig im Einsatz. Nun hat er Verglasung, Fahrgäste und Anschriften erhalten und vervollständigt so nun die 1929er Garnitur auf 3 Wagen. Hier ist er in der Zugmitte eingereiht.

dienstDas zweite Modell ist ein weiterer Triebwagen. Das Vorbild wurde von der AG für Eisenbahn  & Militärbedarf Weimar gebaut und war ursprünglich für die Oelsnitzer Straßenbahn in Hohenstein Ernstthal vorgesehen. Warum auch immer wurden aber zwei dieser Triebwagen an die Oberlandbahn geliefert und wurden dort mit den Nummern 11 und 12 eingereiht. Der Triebwagen 11 wurde später als Dienst- und Arbeitswagen eingesetzt. Nach dem 2. Weltkrieg wurde daher auch die zerstörten Scheiben nicht mehr ersetzt und er behielt die verbretterten Seiten bis zum Schluß.

Er unterscheidet sich von den anderen Triebwagen durch die kantige Form und der Wagen war ca 10cm breiter als die anderen Fahrzeuge. Auch das Fahrwerk hat eine andere Bauform. Farbfotos von der Betriebseinstellung geben das hier dargestellt Farbmuster in Elfenbein/Dunkelgrün wieder. Es fehlen nur noch die Zielschilder auf dem Dach, dann ist dieser Triebwagen fertig für den Streckendienst. Evtl. folgt später mal noch der passende Turmwagen…


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.