Die 1929er-Garnitur ist fast fertig

Das verregnete Wetter dieses Frühjahr kommt dem Schneck-Projekt sehr zu gute wie man sehen kann. Mittlerweile ist die erste Garnitur aus der Zeit um 1929 weiter gebaut worden.

Zunächst habe ich auf dem Triebwagen die Dachläufe aus Furnier aufgeklebt. Die Schilder enstanden am PC, wurden auf 160gr. Papier gedruckt, ausgeschnitten und angeklebt. Die Zuglaufschilder sind doppelseitig um ein Stück Draht geklebt und sind theoretisch sogar drehbar. Auch die Fensterscheiben wurden am PC entworfen, anschließend auf Folie gedruckt und eingesetzt. Für die Bremsleitungen verwende ich 0.5mm Draht und schwarze Litzenisolierung. Nun fehlen nur noch die Handgriffe an den Türen, die Beschriftungen und ein paar Fahrgäste.

Ich glaube übrigens, daß ich irgendwann doch noch einen 3. Wagen in dieser Ausführung bauen werde da sie mir einfach zu gut gefallen 🙂

Wenn jetzt noch die Beschriftungen in Form von Decals eingetroffen sind kann ich die ersten Modelle schon fast fertig machen.

 


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.