Erfolgreiche Ausstellung der Modellschneck in Sinsheim

DSCN8387Hallo Straba-Freunde,

am vergangenen Wochenende habe ich meine Modellschneck zum ersten Mal auf einer Modellbahn-Fachmesse präsentiert. Ich war mir unsicher ob und wie ein solch ausgefallenes Thema und Projekt in der Modellbahnwelt von Märklin&Co. ankommen würde. Das führte letztlich noch mehr zur totalen Überraschung für mich.

Zunächst war es erstaunlich, wieviele Leute sogar die Pfälzer Oberlandbahn kannten, oder zumindest mal davon gehört hatten. Viele weitere Besucher kannten oder kamen gar aus der Region der Schneck, hatten aber noch nie etwas davon gehört und letztlich war da noch ein großer Teil, die die Anlage von meinem Blog bereits kannten und nun vor Ort sich das Modell anschauen wollten. So gesehen war die erste Ausstellung in Fachkreisen schon ein riesen Erfolg.

Die Anlage war häufig dicht umlagert, es wurde viel gefachsimpelt und so mancher Besucher kam 3-4 mal vorbei und warf dann doch nochmal einen Blick in die Schaukästen. Besonders viel Interesse bestand an dem 3D-Druck verfahren für die Triebwagen, aber auch am Eigenbau der Gebäude für Böchingen. Auch der kurzfristige Umbau der Steuerung mit Integrierung der IMG-20170311-WA0011Ausweiche an den Drei Steinen hat sich bezahlt gemacht. So war immer Fahrbetrieb und ich konnte mich mit den Besuchern unterhalten. Die Steuerung lief an allen 3 Tagen ohne Probleme, mit Ausnahme einer Kontaktüberbrückung am Samstag, die mich kurzfristig zum Zweifeln brachte. Auch die Triebwagen haben den Fahrbetrieb hervorragend gemeistert. Immerhin war die 3-tägige Veranstaltung der erste Langzeiteinsatz der Modellschneck.

Eine weiterer Höhepunkt war am Samstag die Preisverleihung des Privatanlagen-Wettbewerbs, der jährlich von der Miba ausgetragen wird und an dem ich mit der Modellschneck teilgenommen habe. Die Modellschneck konnte auch die Fach-Jury begeistern und wurde mit dem zweiten Platz ausgezeichnet, nur knapp hinter dem Sieger. Mit diesem großen Erfolg und Interesse habe ich nicht gerechnet und ich freue mich daher natürlich um so mehr.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.